Meditierender Frosch

Mentale Gesundheit

Ein Studium kann eine herausfordernde Zeit sein. Seien es Prüfungen, der Auszug von Zuhause, neue Freunde kennenlernen, eine Beziehung beginnen, vielleicht auch beenden, eine Familie gründen, erste Arbeitserfahrungen – Manchmal hilft es, schwierige Situationen mit Aussenstehenden zu besprechen und gemeinsam die nächsten Schritte zu planen.

Studierende der UZH können auf ein breites Unterstützungsangebot zurückgreifen. Bei der Psychologischen Beratungsstelle erhalten Sie professionelle psychologische Beratung, bei der Telefon-/Chat-Hotline Nightline können Sie Ihre Sorgen mit anderen Studierenden teilen, während bei mindfull.uzh Studierende Tipps für ein gesundes Online- und Offline-Studileben geben.

Wer kann zu uns in die Beratung kommen?

Alle Studierenden, die an der ETH oder UZH immatrikuliert sind, können mit jemandem bei der Psychologischen Beratungsstelle Gespräche vereinbaren.

In welchen Situationen ist eine Kontaktaufnahme sinnvoll?

Als Studierende der UZH oder ETH können Sie sich mit allen Anliegen an die psychologischen Dienstleistungsstellen wenden. Sie werden sowohl bei studienbezogenen Sorgen, als auch bei persönlichen Belastungen, von uns unterstützt – egal, ob es sich um Probleme beim Studienanfang oder Studienabschluss, um Arbeitshemmungen, Stresssituationen oder um Konflikte in einer Beziehung oder in der Familie handelt.

Weitere Angebote der UZH